Teamcoaching

Zugewandte Dialoge: Lösungsmediation und Teamcoaching

Team Coaching

Abb.: Daniel Meier, Lösungsorientiertes Teamcoaching, SolutionSurfers©, Luzern

Zugewandte Dialoge für eine erwünschte Zukunft unter den Menschen

Gleichgültig ob im Workshop mit Ihrem Team oder bei der Lösungsmediation in der Triade, ich unterstütze Sie sehr gerne als Coach dabei, Ihre Zusammenarbeit und Ihren Austausch mit anderen Menschen in einem anderen Licht neu zu betrachten.

  • Wertschätzende und lösungsorientierte Mediation (Konfliktcoaching)
  • Lösungsorientiertes Teamcoaching nach dem SolutionCircle

Dabei lasse ich mich von folgenden systemischen Grundgedanken leiten:

  • Wertschätzung gegenüber dem einzelnen Menschen in seinem Sein und mit seinen Ressourcen und Potenzialen
  • Ein Team ist eine Gemeinschaft von Menschen, Können, Wissen und Möglichkeiten, die gefördert und entfaltet werden will
  • Lösungs- und zukunftsorientiertes Arbeiten, keine Schuldzuweisungen oder Vergangenheitsbewältigung
  • Jede Veränderung, jede Bewegung, ja sogar jede wertschätzende Auseinandersetzung ist eine große Chance zur Weiterentwicklung
  • Auch hier bleiben wir stets in der Zukunftsperspektive und gehen von der lähmenden Problemebene mit Defiziten und Verwundungen zur befreienden, wertschätzenden Lösungsebene.

Lösungsmediation

Teamcoaching

„Wo aber das Gespräch sich in seinem Wesen erfüllt, zwischen Partnern, die einander in Wahrheit zugetan haben, sich rückhaltlos äußern und von Scheinwillen frei sind, vollzieht sich eine denkwürdige, nirgendwo sonst sich einstellende gemeinschaftliche Fruchtbarkeit.“

By Martin Buber

Ich bin vom Potenzial dessen, was „zwischen den Menschen“ (Buber) wirksam und möglich ist, tief überzeugt. In enger Anlehnung an den Religionsphilosophen (1878–1965) besteht für mich eine authentische Kommunikation zwischen Konfliktpartnern aus:

  • der wertschätzenden Anerkennung der individuellen Anliegen jedes Einzelnen
  • der Möglichkeit, sich selbst einbringen zu dürfen und die Lösung mitzugestalten
  • der Bereitschaft, den anderen anzusehen und zu hören
  • der Freude, auszuarbeiten, wie es denn anders ist, wenn der Konflikt beigelegt ist
  • dem Willen, sich authentisch mit der Lösung auseinanderzusetzen
  • der Attraktivität gemeinsam erarbeiteter Maßnahmen, um das Ziel zu erreichen.

In der festen Überzeugung, dass jede und jeder sehr gute Gründe für seine/ihre Wahrnehmungen hat, führe ich zunächst mit jedem der Konfliktpartner ein lösungsorientiertes Einzelgespräch, das sich nur unwesentlich vom Einzelcoaching unterscheidet. Es gibt keine Schuldzuweisung, keine Verdächtigungen, keine Belehrungen und kein gesteuertes Ergebnis. Als Coach bin ich vielmehr wertschätzend, neugierig, vertrauend und fest davon überzeugt, dass es gelingen wird, die für beide beste Lösung zu erarbeiten.

In den Gesprächen zu dritt arbeite ich wie im Teamcoaching nach dem SolutionCircle. Mein beharrliches Fragen danach, wie es denn sein müsste, wenn der Konflikt verschwunden ist und was denn stattdessen da wäre, bedeutet manchmal harte Arbeit für die Klienten. Aber die wachsende Wertschätzung, das Verständnis, die langsamen Schritte aufeinander zu sind eine wunderbare Belohnung für alle Beteiligten.

Teamcoaching auf der Lösungsebene

Loesungsmediation

Ein Team kommt am besten zur vollen Entfaltung, wenn jede/jeder die Wertschätzung, die Anerkennung und den Entfaltungsraum erhält, die das Individuum zur Leistung benötigt. Gleichschaltung oder das Brechen von Einzelnen haben noch nie zu der Leidenschaft geführt, die heute im Rennen um den Markterfolg so wichtig ist. Die Würdigung individuellen Könnens und der Leistungskraft des gesamten Teams schließen sich nicht aus, sondern bedingen sich gegenseitig.

Ich lehne mich daher im Teamcoaching und auch im Konfliktcoaching als lösungsorientierter Coach an Daniel Meiers SolutionCircle an. Ich lasse mich immer wieder begeistert davon überraschen, wie viel positive Energie in Beziehungen und Teams kommen kann. Es ist eigentlich verblüffend einfach: Wir verzichten auf das besorgte Hinterfragen von Problemen und unterlassen Schuldzuweisungen. Wir sind vielmehr fest davon überzeugt, dass jeder Mensch und damit jedes Team nicht ein zu korrigierendes Problem, sondern ein faszinierendes Potenzial an eigenen Ressourcen, Innovations- und Kreativkraft und dem Wunsch nach gelungender Beziehung darstellt.

Solution Circle

Abb.: Daniel Meier, Wege zur erfolgreichen Teamentwicklung, Basel, 2005,
2. überarb. Auflage, SolutionSurfers©

Vorteile des Teamcoachings mit dem SolutionCircle

  • Das Erkunden von vergangenen Erfolgserlebnissen resultiert in einem positiveren Selbstbild, Aha-Erlebnisse entstehen: „Oh, wir sind ja gar nicht so schlecht wie wir dachten!“
  • Es wird deutlich, welches Potential im Team steckt und wie dieses für die Zukunft genutzt werden kann.
  • Die Vorgehensweise schafft Vertrauen und nimmt die Angst, bloßgestellt, kritisiert oder verurteilt zu werden.
  • Die entstehenden Zukunftsentwürfe und Ziele fußen auf den Ressourcen im Team. Die Zuversicht der Beteiligten, dass die Maßnahmen umsetzbar sind, steigt.
  • Ziel und Energie werden auf Lösungsentwicklung und deren Umsetzung konzentriert. Das spart Zeit.
  • An den Stärken zu arbeiten, stärkt uns. Das motiviert die Beteiligten und macht Freude.
  • Durch die Konzentration auf die vorhandenen Ressourcen entstehen eine vertiefte Teamidentität, größere Arbeitszufriedenheit und Leistungsbereitschaft.
  • Es wird klar, dass nicht alles verändert werden muss. Vieles funktioniert bereits gut und soll beibehalten werden. Das Gute in der Vergangenheit verdient Würdigung.